CAFFÈ

SIZILIANISCHER ESPRESSO –
so viel mehr als nur Kaffee.

Espresso ist so viel mehr als der kleine Muntermacher am Morgen oder die Krönung eines köstlichen Menüs. Espresso ist Leidenschaft und Genuss, Kulturgut und manchmal sogar ein wenig Religion. Die perfekte Mischung aus intensiver Robusta- und weicher Arabicabohne sowie ihr optimaler Röstgrad sind streng gehütete Familiengeheimnisse. Unsere Mischungen stehen jede für sich für den Geist, die Energie und die Traditionen Siziliens. Sie werden es schmecken. Schluck für Schluck. Tropfen für Tropfen.

Der Röstvorgang

Der Röstprozess ist eine der grundlegenden Phasen der Kaffeeverarbeitung. Sie macht den Rohkaffee genießbar und entwickelt das für jede Kaffeemischung charakteristische aromatische und organoleptische Profil. Während des Röstens findet durch die Wärmezufuhr in den Bohnen eine Umwandlungen statt, die zur Bildung und Entwicklung von den jeweiligen Aromen beiträgt. Beim Rösten werden die Kaffeebohnen kontinuierlich und gleichmäßig von sehr heisser Luft (max. 230 °C) umspült, indem die Temperatur und die Garzeit gemäß bestimmten Profilen regulier werden. Nach dem traditionellen Röstverfahren werden die Bohnen in einer großen rotierenden Trommel einer Wärmequelle ausgesetzt, die 12 bis 15 Minuten (in einigen Fällen sogar 20 Minuten) allmählich auf Temperaturen zwischen 200 und 230°C ansteigt.

  • Bei 100° C trocknen die Bohnen aus und bekommen eine goldene Farbe und man vernimmt den ersten Duft des gerösteten Kaffees.
  • Oberhalb von 150-180°C nehmen die Bohnen an Volumen zu, werden größer, glänzend und nehmen die charakteristische braune Farbe an.
  • Bei 200-230°C ist die Röstung auf einem optimalen Niveau, die Bohnen haben an Gewicht verloren, sind spröde geworden und ihre Farbe ist dunkler. Der Kaffee nimmt sein charakteristisches Aroma an. Die Kaffeebohnen beginnen auch Kohlendioxid zu verlieren, ein Prozess, der nach dem Rösten noch Tage andauert.

Mit der Verlängerung der Röstzeit verschiebt sich das Gleichgewicht zwischen Säure und Bitterkeit. Wenn die Röstzeit jedoch zu lang ist, werden die flüchtigen Aromastoffe zerstört, wodurch der Kaffee verkümmert. Deshalb wird der Kaffee, sobald er aus der Rösttrommel entnommen wird, mit Luftströmen schnell auf Raumtemperatur gebracht.
Die Luftkühlung ist genauso wichtig wie das Rösten, da sie das Kochen der Kaffeebohnen stoppt und die besten Aromen intakt lässt.

CREMA BAR
ESPRESSO

  • Geschmack: außergewöhnlich, leicht süßlich
  • Herkunft: Südamerika, Asien und Zentralafrika
  • Bohnen: Arabica und Robusta
  • Röstung: schonende und langsame Heißluftröstung (max. 230°C)

1928
ESPRESSO

  • Geschmack: bemerkenswert langanhaltender Geschmack, leicht schokoladig/nussig
  • Herkunft: Südamerika, Asien und Zentralafrika
  • Bohnen: Arabica und Robusta
  • Röstung: schonende und langsame Heißluftröstung (max. 230°C)

BARISTA
ESPRESSO

  • Geschmack: kräftig! Ideal für Ristretto-Liebhaber
  • Herkunft: Südamerika, Asien und Zentralafrika
  • Bohnen: Arabica und Robusta
  • Röstung: schonende und langsame Heißluftröstung (max. 230°C)